Die Reise durch das Rad 

Begegnung mit den 4 Schilden der menschlichen Natur

 

Wochenendkurs zum Kennenlernen und Vertiefen der 4 Jahreszeiten der menschlichen Natur anhand des naturpsychologischen Modells der 4 Schilde und durch Selbsterfahrung im Spiegel der Natur

Worum geht es in diesem Kurs?

Das naturpsychologische Modell der 4 Schilde, ist eine Weiterentwicklung eines traditionellen Medizinrads und stellt ein entwicklungspsychologisches Orientierungsmodell dar. Es ist für uns Menschen der westlichen Welt aufgearbeitet und macht durch das Modell mit den 4 Himmelsrichtungen, unsere 4 fundamentalen Möglichkeiten auf die Welt zuzugehen und zu reagieren zugänglich. Wir können mit den 4 Richtungen, hier Schilde genannt, nicht nur die 4 Himmelsrichtungen abbilden. Als archetypische Kräfte / Qualitäten lassen uns die jeweiligen Schilde, auch die 4 Phasen eines Tages, die 4 Himmelsrichtungen, sowie für unsere Arbeit von Bedeutung: die Lebensphasen eines Menschen und Qualitäten für ein Leben in einem dynamischen Gleichgewicht abbilden.

Ablauf

An diesem Wochenende wirst du durch Selbsterfahrung im Spiegel der Natur und an den Stellen wo es gebraucht ist, theoretischen Erläuterungen durch die 4 Schilde der menschlichen Natur reisen. Dabei wirst du nicht nur die dem Modell zugrundeliegenden archetypischen Kräfte und Qualitäten kennenlernen, sondern auch dich Selbst in den 4 Schilden tiefer verorten und deine innenpsychischen Dynamiken durch die Reise mit dem Rad besser verstehen. Aufgaben und Übungen, die du mit den Alltag nehmen kannst, werden den Transfer in deinen Alltag leichter machen und dir ermöglichen, dich immer wieder im Rad der 4 Schilde zu verorten und zu schauen, was du benötigst um eine dynamische Mitte einzunehmen.

Beschreibung

Da im Osten die Sonne aufgeht, ist der Osten mit dem Morgen, dem Frühling und mit der Geburt assoziiert, da dort alles scheinbar seinen Anfang nimmt. Der Osten ist der Ort, an dem alles seinen Anfang nimmt, In diesem Modell ist der Osten mit dem Begriff großes Geheimnis verknüpft  und jeder Mensch ist frei seine Bezeichnung dafür zu verwenden. Im Süden steht die Sonne an ihrem Zenit, es ist Sommer. Der Sommer ist mit der Kindheit assoziiert und Qualitäten, die uns dort begegnen sind Körperlichkeit, zeitloses und lustvolles Erleben, Sexualität, Lebensfreude und unsere Emotionen. Wie ein Kind nehmen wir dort alles intuitiv und ungefiltert in uns auf. Auch wenn es schmerzlich ist, müssen wir uns eingestehen, dass der Sommer nicht für ewig bleibt. So wie der Sommer vergehen muss, um dem Herbst zu weichen, so muss auch die Kindheit vergehen um den Schritt über die Pubertät hin zum heranwachsenden Jugendlichen zu gehen. Der Westen, ist mit dem Herbst, dem Abend eines Tages, der anbrechenden Dunkelheit verknüpft. Der Westen ist der Ort, an dem wir die rauhen Stürme der Jugend erleben, die Dunkelheit und Depression, die Rebellion und der Widerstand, sowie die großen Fragen des Lebens: Wer bin ich? Was ist für mich ein sinnhaftes Leben? Der Westen ist der Ort, an dem unsere Persönlichkeit und unser Charakter reift. So wie der Süden unseren Körper repräsentiert, ist es im Westen unsere Psyche bzw. unsere Seele. Doch auch der Herbst hat sein Ende und geht in den kühlen und klaren Winter über. Der Norden ist der Ort des gereiften Erwachsenen, der Verantwortung für sich und die Gemeinschaft übernehmen kann und zum Wohle aller arbeitet. Der Norden repräsentiert die Qualitäten des Verstandes, wie Vorausplanen, Struktur, Regeln und Kommunikation. Nur der reife Erwachsene im Norden weiß durch all seine Erfahrungen und erlebten Winter, dass im Herbst die Zeit gekommen ist genügend Holz und Vorräte zu sammeln, damit die Gemeinschaft den harten und kalten Winter übersteht. Weder das triebhaft erlebende Kind im Süden, noch der mit sich selbst beschäftigte Jugendliche im Wesen, als auch nicht die Ältesten einer Gemeinschaft im Nord-Osten, die körperlich nicht dazu in der Lage sind, können diese Aufgabe übernehmen. Den Schritt vom Jugendlichen im Westen zum gereiften eigenverantwortlichen Erwachsenen im Norden ist der Schritt durch das Tor der Initiation. Dich auch dort ist unsere Reise noch nicht zu Ende. Im Nord-Osten begegnet uns das Ältesten-Sein, eine Lebensphase, die in unserer 

Termin: 30. & 31.10.2021

Zeiten: 9 bis 18 Uhr

Ort: Naturcampingplatz Markdorf

Leitung: Dario Schüssler + Anne Talk

Kosten: 210€ zzgl. 30 Euro für Platz & Verpflegung

Für die Anmeldung nutze bitte das Kontaktformular und den Verwendungszweck "Anmeldung 4 Schilde - Seminar"